•  
  •  



8. september

ferien...



26. august

rheia: "album referenz mix"
fast ein ganzes jahr hat sich wegen meines unfalles im juni '14 die mischung
des aktuellen albums von rheia, aka pascale peng, verzögert... endlich nun
habe ich ihren ersten referenz-tune "powerful experience" vervollständigen
können. spektakuläre orchester-tracks gepaart mit rockdrums und gesängen
mit hohem wiedererkennungswert. für details zum 24. september scrollen.
nach meinen ferien gehts dann weiter... ich freue mich drauf!



23. august

pfannestil chammer sexdeet: "live @ lind winterthur"
zum 125 jährigen jubiläum des quartiervereins äusseres lind spielten res, lisa
und reto einen openair-gig, der sich aber gewaschen hat! just fünf minuten vor
konzertbeginn begann es aus kübeln zu schütten und da die herzig installierte
konstruktion gegen h2o von oben nicht über alle zweifel erhaben war, sorgte
der beinahe waagrecht fliegende regensprutz für viel turbulenzen, aber auch
für eine buchstäblich feuchtfröhliche stimmung. nasskalt wars, aber toll!



22. august

res wepfer und fuhrwerk band: "showcase probe"
die zweitletzte probe vor dem showcase ende oktober und alle nasen scharren
langsam deutlich in ihren startlöchern. ich finde, es lohnt sich, einige details
über diese illustre schar zu erfahren. darum runter zum 12. april scrollen. 



18. august

silbersee: "album mix"
die letzten tage mischte ich das debut-album von silbersee.
ihre feine akustikmusik trägt einen entspannt in wunderbar farbige sphären.
unbedingt reinhören, sobald das album veröffentlich wird!
für details einfach einen schluck nach unten zum 13. juli scrollen.



12. august

arturia: "v3 complete vintage synth collection"
all die legendären analog synths in einem multipack, das für fans dieser
alten klangerzeuger kaum wünsche offen lässt: oberheim, prophet, moog,
arp, roland, yamaha... you name it.
daneben noch 30 vintage drum computers von linn, 808, 909, emu, mpc...
wow! sowas hätten sich tangerine dream



28. juli

remo borner's fusion konsortium: "album tracking"
viele meiner mics, ein paar pre-amps und alle vovox kabel eingepackt und
dann auf richtung innerschweiz!
gleich mit zwei komplett unterschiedlich besetzten formationen trackte
ich das erste soloalbum von drummer, komponist und sänger remo borner.
eine ganze woche lang arbeiteten wir intensiv im gabriel recording studio,
um hocklassigen jazzrock, fusion und rockjazz (wie auch immer genannt:
hauptsache coole, virtuose, v.a. aber tüchtig groovige musik) einzufangen.
mit an bord dieses grossen schiffs waren andy seidt (g), silvan bolle (vib),
thierry humbel (eb), immanuel brockhaus (keys), andi pupato (perc) sowie
stefan schroff (g), stefan pavelka (keys), victor wanderley (s) und andreas
"zaani" canzani (eb). jungs, ich habs genossen mit euch cracks!
ein spezieller dank gilt remo's frau karin, die als gute seele im hintergrund
für ein wunderbares catering sorgte und nebenbei auch noch die meisten
pics hier schoss. merssi!
 
remo und ich arbeiten nun schon etliche jahre zusammen, sei es für lighthop,
als sunhill studio house-drummer für henri glovelier, pechrima, für die letzte
staffel der radio drs signete echo und rendez vous oder auch für jack gilbert:
jedesmal groovig gespielt und jedesmal mit super sounds auf seinen diversen
küchen von lauper, dw oder steven drums.



15. juli

res wepfer & fuhrwerkband: "neues mischpult"
tatsächlich: nun steht doch der rolls royce unter den live-mischpulten zwecks
einarbeiten in meiner stube: ein midas der pro serie. es ist zwar die kleinste
version in sachen inputs (für uns reichts genau), aber sound (ja, 96khz!) und
features sind identisch wie bei den ganz grossen dieser serie.
wow, ich freue mich! mehr dazu siehe 28. märz.



13. juli

silbersee: "referenz mix"
der erste titel silent house als klangliche messlatte des silbersee debuts-albums
habe ich nun vollendet. ende juli mische ich dann die restlichen zehn tunes.
wunderschöne akustische musik, hervorragend dargeboten von markus stalder
an der gitarre, simon heggendorn an der violine, andré pousaz am kontrabass
und christian niederer am schlagzeug.
mehr infos zu diesen aufnahmen findet ihr weiter unten beim 7. mai.

dies ist übrigens die erste produktion mit meinem neuen protools hdx rig!
was für ein vergnügen: eine full blown 32bit / 88.2khz session und nach
wie vor mehr als die hälfte der dsp's und cpu's am schlafen. bin begeistert!



28. juni

mala & fyrmoon: "mix / master finishing"
heute besuchten mala und stefan den sonnenhügel, um ihr album "on the run"
abzurunden, welches wir um den jahreswechsel herum aufgenommen haben
(scroll zu 23. januar). neben einigen änderungswünschen und dem erstellen
der cd-reihenfolge schnitt mala noch ein paar gt-rec-sequenzen mit, um das
"making-of" video zu vervollständigen. man darf gespannt sein!
und alle sind etwas kribblig, denn in wenigen tagen spielen mala & fyrmoon
am bekannten und grossen greyfox bluegrass festival oak hills, ny!
soo cool! toi toi toi!!
cd-taufe ist übrigens im november im stadtkeller luzern.



22. juni

res wepfer und fuhrwerk band: "probe"
eine weitere probe mit dieser tollen neuen band, denn unser erstes showcase
wird langsam absehbar... details dazu siehe 12. april.



18. juni

myrinx: "weitere tests"
jürg vogt von myrinx brachte heute zwei seiner neuen schätzli mit, um hier
klanglichen haarspaltereien (oder eben auch mehr als das ;o) auf den grund
zu gehen und mit mir darüber zu diskutieren.
wie immer: es war sehr spannend, aufschlussreich und für mich persönlich
immer wieder äusserst verblüffend, ob "nur ein bisschen holz wegen optisch,
ein komischer windschutz und ein paar drähte" (quelle gearslut) wirklich
einen klanglichen unterschied ausmachen können.
sie tun es! und vorallem: wie schön sie dies tun! :o)
mir doch egal, wie andere darüber lästern. und interessanterweise sind es
nur diejenigen, die noch nie ein solch modifiziertes mic gehört haben.
auf alle fälle werde ich mein myrinx vm1 nie hergeben!
einen tiefen hofknicks vor regine und jürg. danke!



17. juni

walter rohrbach: "bassabsorber"
heute besuchte ich einen audioveteranen, der noch mehr kilometer auf seinem
studiotacho hat als ich: walter rohrbach, der aktuell innerhalb von zürich mit
seinem studio am umziehen ist und darum zwei schöne basstraps zu verkaufen
hat. eine passende ergänzung zu meinem bestehenden tracking setup, denn
gute bassschlucker kann man nie genug haben!
gutes einnisten, keine kalten lötstellen und toi toi toi am neuen standort!



14. juni

music factory studio sales: "protools hdx installation"
heute ist es endlich soweit: marc ebermann von music factory studio sales
kommt runter vom hohen norden deutschlands rauf auf den sonnenhügel
und installiert hier mein brandneues protools 11 hdx! yess!
vielen herzlichen dank an marc für seinen vorbildlichen support und die
tolle vorbereitung! sehr cool! deswegen sind wohl naidoo, scorpions und
tokyo hotel seine kunden!
ein besonderer dank gilt hier auch benny breuning, einer der heissesten
nasen im proaudio-dealer-zirkus! geile siech!



12. juni

lofidogma: "staffel paris mastering"
wie bereits schon diesen januar die staffel aus hamburg: heute masterte ich
die aktuelle serie der frischen fünf recordings. als neue stadt ihres radikalen
konzeptes wählte die crew von lofidogma paris aus.
mit von der partie waren: bent van loy, 0, kidsaredead, blue box und bagarre.
produziert wurde im midilive / vogue studio von remi alexandre, assistiert
von hugo bracchi. richtig cooler sound, weil direkt und pur!



10. juni

macmase: "neuer sunhill macpro"
fachmann und bezugsquelle meines neuen studiorechners ist henri renolds
von macmase, einem neuen 1a apple shop quasi bei mir um die ecke.
das jetzige audioherz: ein brandneuer "alter" silbriger macpro mit saftigen
12 cores und 2.93 g takt bei 32 g ram. hoppla schorsch!
somit sollte auf dem sonnenhügel für längere zeit ruhe herrschen in sachen
genügend compi-power und die hdx card kommt ja auch in bälde!  :o)

im gegensatz zur neuen darth vader macpro büchse haben diese desktop
rechner zum glück noch pcie steckplätze drin und sind somit wirklich pro.
was für ein vergnügen!



7. juni

res wepfer und fuhrwerk band: "probe"
die nun vierte session und langsam formt sich ein feiner klangorganismus.
alle details siehe 12. april, es lohnt sich!



6. juni

mala & fyrmoon: "album mix"
alle elf tunes des neuen albums "on the run" sind nun gemischt und gemastert.
nun werden diese von mala, stefan und vincent dünn und durchsichtig gehört.
in bälde werden wir also ihr oeuvre abrunden können.
weitere details zu den aufnahmen sind beim 23. januar zu finden.



23. mai

pfannestil chammer sexdeet: "live @ arlesheim"
was für ein tolles konzert vor einem enthusiastischen publikum, das sich in
der scheune des andlauerhofgutes schulter an schulter drängte und mitfeierte!
theater auf dem lande gab alles!



21. mai

crazy madeness: "in the dark"
matt bächer, der nur ein paar häuser weiter oben beim sonnenhügel wohnt,
gab alles, um seinen schulvortrag zum thema rap möglichst interessant und
anschaulich, vielmehr "anhörlich" zu machen. also schrieb er kurzerhand
mystisch angehauchte lyrics und kam bei mir vorbei, um diesen tune hier
aufnehmen, mischen und mastern zu lassen.
der düstere beat von "in the dark" stammt übrigens von matt's kollegen
ahmed abdelghafar. well done, young lads!



18. mai

illusonic: "high end messe münchen"
wie bereits letztes jahr (click hier und dann zum 12. mai scrollen) wurde ich
wiederum als system-tweaker und demonstrator des äusserst eindrücklichen
immersive audio processors engagiert. was genau an der grössten hifi high
end messe der welt lief, hielt christof faller, mastermind und mister illusonic,
in seinem detaillierten bericht im illusonic blog fest. lesen lohnt sich!
wiederum hats sehr viel spass gemacht, mit einer solch tollen crew zusammen
zu arbeiten. darum ein herzliches dankeschön an alle beteiligten, speziell aber
an die gute seele im hintergrund: renata, christofs frau und mitinhaberin.
und ja: ich war der einzige bei tisch, der keine "schwäänzwaderl mit knöödln
und löwmsempf" verspiesen hat.



16. mai

patrik schwitter: "back on the block!"
zumindest langsam, aber je länger je besser...
mein unfall mitte juni ist nun schon einige zeit her und nach ein paar kleinen
arbeitsversuchen durfte ich seit ende september wieder zarte 10% pro tag
arbeiten. ab mitte oktober waren es dann 20%. dieses pensum gilt laut arzt
noch sicher bis mindestens anfangs dezember.
der verlauf meiner besserung sieht aber leider eher aus wie der mastering-eq
einer suboptimalen mixvorlage: eine holprige berg- und talfahrt!
mein pensum war ab der zweiten woche dezember doch schon 40%
und seit der zweiten januar woche tatsächlich bereits wieder schöne 50%.
ab 14. februar waren es 60%, seit mitte märz 70%, tendenz steigend...
bin sehr froh!



15. mai

mala & fyrmoon: "erster referenzmix"
der erste titel ist gemischt und wartet nun aufs feedback der band.
für details zum tracking bitte runter bis zum 23. januar scrollen.



11. mai

pfannestil chammer sexdeet: "oltener kabarett tage"
meine herren: ein sonntagsbrunch gig mit gipfeli und kaffee fürs publikum
und wir standen bereits früh um sieben uhr morgens auf der matte, um alles
aufzustellen. war gut und fein und frisch gebacken, bin aber froh, selten zu
solchen nachtschlafenen stunden sowas wie kunst machen zu müssen...



9. mai

pfannestil chammer sexdeet: "kulturnacht langenthal"
selten hatte die pfanne-crew einen derart farbigen supporting act! judihuiii!
im rahmen der kulturnacht lauschten die leute im wunderbar angeknabberten
alten stadttheater gebannt, bevor sie von unserem bühnennachfolger und local
native knackeboul tüchtig be-rappt wurden! dj war übrigens chocolococolo,
der bassmoogs bei meinem musicapartment showcase von wolfman drückte.



7. mai

silbersee: album tracking
zwei tage lang waren silbersee auf dem sonnenhügel, um ihr debut-album
zu produzieren. weil auf der homepage von markus stalder, dem gitarristen
und spiritus rector dieser coolen band, eine wunderbare beschreibung zu
silbersee steht, mache ich ausnahmsweise mal nur copy / paste.
muss ja nicht dauernd das rad selber neu erfinden.

"...aus dem silbersee steigen klänge auf. expandieren in die weite der prärie,
verschmelzen mit dem geheimnisvollen puls der steppe. in der hitze
flimmert die luft über der einöde. das durstige wiehern seines pferdes reisst
den reiter aus seinem wachen traum. nichts regt sich…nichts?..."

und hier noch die ohne zweifel hochkarätige besetzung:
markus stalder an der gitarre (u.a. peter schärli trio feat. ithamara koorax
oder le cadau), simon heggendorn an der violine (u.a. kaleidoscope string
quartet oder luzia von wyl ensemble), andré pousaz am kontrabass (sina,
heidi happy, marc sway, tobias preisig oder seven) und christian niederer
am schlagzeug (u.a. the clients, funky brotherhood oder dub spencer &
trance hill). man darf sich also auf akustikmusik vom feinsten freuen!



2. mai

pete&pelos feat. the zahner brothers: "mixes absegnen"
cyrill, pete und pelos besuchten heute den sonnenhügel, um sämtliche mixes
ihres neuen albums "janus face" abzusegnen, um dann noch die reihenfolge
der cd zu bestimmen und sich danach über den abschluss zu freuen!
sie haben auch lange darauf warten müssen, denn zufälligerweise kam mein
wirbelsäulenbruch dazwischen. ihr album tracking begann am 27. april 2013
und ist hier nachzulesen. schön ist es geworden!



30. april

illusonic: "high end messe münchen"
in bälde darf ich, wie bereits schon im mai letzten jahres, wieder mit nach
münchen, um den illusonic immersive audio processor demonstrieren zu
dürfen. vorallem aber auch, um den demoraum mit hilfe von etwas akustik
und viel elektronik klanglich zu optimieren.
um den überragenden sound dieses highend processors gut zu zeigen, ging
ich heute in die headquarters von illusonic nach uster und habe dort vor ort
für die diesjährige messe optimales klangmaterial getestet und ausgewählt.
ich freue mich auf brezn und gutes teamwork!



28. märz

res wepfer & fuhrwerk band: "neues mischpult?"
wird dieses schöne midas pro1 pult der neue schlitten für die fuhwerkband?
wäre wirklich ein hammer, v.a. nachdem philippe fleury von kst audiotech
uns mit seiner demo den auditiven speck durchs schnürrli zog und aufgrund
der klangqualität und den features einen bleibenden eindruck hinterliess!
ich persönlich bete mal dafür, dass ich diese coole band hoffentlich auf der
kleinsten version des digitalen flagschiffs von midas in 96khz mischen darf.
wir werdens sehen... oder hören!



26. april

pfannestil chammer sexdeet: "zofingen"
endlich gibt es eine detaillierte doku von lisa's nordkambodschanischer
posaunenrollen-sequenz! leider doch zu früh gekipst, da der bürzelbaum
mit anschliessendem spagat erscht etz dä grad chummti...
wunderbar wars auf der kleinen bühne. und danke für die tollen pics!



15. april

kush audio: "pusher"
wie klingen trafos und deren spezifische verzerrungen. genau so! kkrrrrrrpf



12. april

res wepfer & fuhrwerk band: "erste probe"
heute probte res mit seiner neuen 8-nasigen band zum ersten mal so richtig
richtig! weil ihm auch das sounddesign seines projektes wichtig ist, war ich
auch mit an bord und schnitt alles auf dem protools hd der pfannestube mit.
wunderschön wohnzimmrig und hoch musikalisch wirds werden!
und hier nun die auflösung meiner geheimniskrämerei vom 11. 1. betreffend
fulminanter besetzung:
andi hug, drums (patent ochsner) jüre schmidhauser, kontrabass (ex züriwest),
heute vertreten durch herbert kramis, simon ho am piano und arrangement,
marc portmann, e-gitarre  (bo katzman), michael wernli an cello, gesang und
arrangement, lisa gretler (pfannestil chammer sexdeet) an posaune, hammond
und gesang, michael gassmann am flügelhorn und zu guter letzt der master of
ceremony himself: res wepfer, text, komposition, gesang, gitarre und ukulele!
visuelles steuert manuel lindt bei und ich verantworte das sound-design und
den live mix. man darf sich auf einen musikalischen herbst freuen!



3. april

pete&pelos feat. the zahner brothers: "album mix"
nach dem allseitigen band-ok zu meinem ersten mustertrack (runterscrollen
zum 1. märz) bin ich die nächsten tage am weiter- bzw. fertigmischen ihres
neuen albums "janus face". ihr dürft euch freuen!



28. märz

egemann & querbeat: "album mastering"
egon egemann, der virtuose violinist und worldmusic protagonist liess das
debut album "jacaranda" seiner neuen coolen akustik band querbeat auf dem
sonnenhügel mastern. wenn ihr aufgestellte, farbige und insbesondere richtig
gut von hand gespielte musik geniessen wollt: ab ans querbeat-konzert!



26. märz

waves: "api 550"
ein weiterer der legendären eq's ist nun bereit, gits und drums zu verzaubern!
banjo geht zur not auch...



24. märz

tab telefunken siemens: "v72"
der kleinere bruder des v76, des wohl legendärsten tube mic pre amps aus
den 60ies. nun ist # 2639 bereit, originalgetreu vintage sounds zu tracken.
dieses model hat auch den custom abbey road update der redd console drin
und ist perfekt refurbished. wow! einen dank an marco r.



22. märz

pfannestil chammer sexdeet: "live @ bischofszell"
bin ich tatsächlich bei dieser schrägen horde als live-mischer mit dabei?



21. märz

pfannestil chammer sexdeet: "live @ amriswil"
im ziemlich speziellen 2500-er saal des pentoramas spielten wir an der gv
der örtlichen raiffeisenbank. um auch schalldruckmässig genügend pfupf
unter der haube zu haben, kam milan von m&m hire vorbei, um uns mit
einem kleinen, aber ultrapotenten ti10 line array von d&b zu supporten.
besten dank!



16. märz

music apartment: "lilabungalow"
was für ein cooles trio aus erfurt! nachdem lilabungalow 2012 in montreux
am festival spielten, traf man sie immer mal wieder in der schweiz an und
nun verzaubern sie uns heute als act im sound development studio in zürich.
bereits zum zweiten male mischte ich den sound der gediegenen showcase
reihe, die jeweils live übers netz in hd gestreamt werden kann (scroll zu 4.
februar). wiederum für die umsetzung verantwortlich waren: filmgerberei,
redlight, sound development und sunhill project studio. was für ein team
und was für ein spass, solch coole musik multimedial verbreiten zu dürfen.
patrick, dave & reen: ihr habt die volksempfänger optimal bespielt. hut ab!
dank auch an nico, der live-tech der band, der die bühne im zaum hielt.



12. märz

vovox sound conductors: "prolight and sound frankfurt"
seit vier jahren wurde ich wieder einmal von vovox engagiert, um an der
grössten musikmesse der welt in der halle der lautesten gitarristen der welt
die wahrscheinlich besten kabel der welt demonstrieren zu dürfen. neben
jürg vogt von vovox, war saša mitrović, inhaber und designer dieser super
edlen pistola pedalboards, der dritte mann am stand: ein wahres dreamteam!


10. märz

pfannestil chammer sexdeet: "live @ kölliken"
ein feines konzert, sehr freundliche gastgeber und ein publikum, welches sich
bestens amüsiert hat. ich mich übrigens auch!



5. märz

myrinx: "homepage online"
jaaaa, nun ist endlich die myrinx homepage online und ich darf das geheimnis
meines spezial holz-mikrofones endlich lüften. mehr als ein ganzes jahr musste
ich schweigen, aber nun ist schluss! darum nun also subito hier clicken!



1. märz

pete&pelos feat. the zahner brother: "referenz-mix"
der erste muster-mix fürs neue ppzb album ist fertig gestellt: "woodworms"
heisst dieser knackige akustik-rock titel und würde auch nickelback gut zu
gesichte stehen. weitere details zu dieser produktion siehe 30. januar.



22. februar

tontechnikschule: "mixworkshop"
heute gab ich im rahmen der tts einen eintägigen workshop zum thema mix.
the place to be war das kvv studio in niedergösgen. teilweise neu umgebaut
und soeben wieder eröffnet, bot das studio einen perfekt passenden rahmen
für die interessierten teilnehmer. viel spass hats gemacht. danke beat!



10. februar

relab: "lx 480 complete"
und grad so schön, wenn auch nicht so grün wir die kiste vom 3. februar:
die wohl beste "in the box" version des studiohall-klassikers schlechthin:
der lexicon 480.
bei geschlossenen augen ist für mich der einzige unterschied, dass ich den
plastik der warmen larc fernbedienung nicht riechen kann. top job von relab!



4. februar

music apartment: "wolfman showcase @ sound development"
music apartment ist eines der verschiedenen gefässe, die sound development
als kulturförderung betreibt. map sind studiokonzerte in intimer atmosphäre,
die mit stattlichem aufwand in sachen optik live übers netz gestreamt werden.
das team der filmgerberei fing wolfman, den gewinner der letzten m4music
demo tape clinique mit drei hd-cams ein, das lichtdesign stammt von redlight,
während gabriel bachmann, der geschäftsführer vom sound development den
stream überwachte und ich die diversen audio signale u.a. fürs publikum, das
band monitoring, in-ear mix und natürlich den videostream mischte.
(livestream war stereo, beim nachhören jetzt leider immer noch in mono!?)
ein erlebnis, mit so einer eingespielten und kompetenten crew zusammen
zu arbeiten und die sphärisch verführenden elektroklänge von wolfman
live und ohne doppelten boden in diesem gediegenen rahmen einzufangen.
einen grossen dank an alle mitwirkenden, speziell an map project manager
david taddeo, sowie projektleiter gianmarco marchetta. supercool wars!
und ein extra dank gilt helge van dyk, meinem langjährigen berufskollegen
und seines zeichens alteingesessener map-engineer, der mich für diesen job
weiterempfohlen hat.



3. februar

mcdsp: "active equalizer"
der brandneue vierbandige dyn-eq von colin mc dowell: ae 400! hammer!
somit ein weiteres tool der grünen serie auf dem sonnenhügel.



und wenn schon echte klassiker, dann auch noch diesen soeben angelachten:
der legendäre aphex vintage aural exciter, gemodelt von waves!



1. februar

pfannestil chammer sexdeet: "live in grüningen"
der kirchgemeindesaal, der im bauch des schlosses grüningen sitzt, war
heute die location, deren luft durch rauch und ukulele geschwängert wurde.
kultsichtig lud hierfür die pfannoids ein und verkaufte kuchen. auch uns...



30. januar

pelos&pete feat. the zahner brothers: "vocal editing"
nun bin ich in den schlusszügen der gesangs-optimierung, gemischt wird
nächstens. details zu dieser schönen akustik-band-produktion gibt es hier
und dann runter scrollen zum 3. juni, also kurz vor meinem unfall...



25. januar

pfannestil chammer sexdeet: "live in flaach"
die alti fabrik war heute brennpunkt kultureller höchstleistungen, speziell,
was qualm und stimmung im übervollen theater anging. super wars!



24. januar

pfannestil chammer sexdeet: "live in unteraegeri"
wie man aus einer grossen halle ein kleintheater macht? die bühne wird zum
zuschauerraum und mit ein paar podesten und der grossen hilfe von tobias,
einem techniker der aegerihalle, wurde eine wunderbar heimelige atmoshpäre
geschaffen. einen herzlichen dank an patric ricklin von der kulturkommission,
der sich als gastgeber vorbildlichst um uns gekümmert hat.



23. januar

mala & fyrmoon: "letzte recordings"
heute waren mala, stefan und vincent für den abschluss ihrer recordings des
neuen albums in bremgarten zu besuch. diese photos ähneln ziemlich stark
denjenigen unserer allerersten tracking session. darum wäre genau jetzt der
passende zeitpunkt, zum 13. november runter zu scrollen und dort ein paar
details über diese produktion zu erfahren. acoustic americana, der betört...
mischen werde ich im märz und freue mich jetzt schon drauf!



22. januar

schoeps mikrofone: "vintage mics"
eine weitere wunderbare bereicherung in der sunhill'schen mic-sammlung:
ein matched pair des kleinmembran condenser mics cmt 540 von 1970!
zwei wahre vintage perlen, die wunderschön stonewashed-mässig aussehen,
aber dennoch in einem vorbildlichen zustand sind, weil sie vor nicht allzu
langer zeit beim hersteller selber zur kur durften. grazie paolo!
custom made vovox sonorus klangleiter mit entsprechendem vintage tuchel
stecker folgen in bälde... 



21. januar

music apartment: "setup"
am 4. februar startet meine première als live-stream-mix-engineer dieser
exklusiven konzertreihe music apartment, eine der diversen kulturprojekte
von sound development. mehr dazu später...



20. januar

lofi-dogma hamburg: "the ape"
der letzte song der 1. hamburger staffel heisst disko, wiederum live und ohne
doppelten boden aufgrund des lofi-dogmas eingespielt von "the ape". wie alle
anderen vier tunes der hamburger staffel wurde auch dieser song von produzent
johann scheerer in den famosen clouds hill studios aufgenommen.
für weitere im lofi-dogma produzierte bands einfach stetig nach unten scrollen.
vier weitere norddeutsche songs sind bereits sunhill gemastert und online.



18. januar

pete&pelos feat. the zahner brothers: "vocal editing"
die letzten vorbereitungen, um das neue album der einsiedler band (click hier
und dann zum 3. juni scrollen) in bälde mischen zu können: seit ein paar tagen
und ebenso in nächster zeit werden pelos' vocal tracks editiert. anfangs februar
werde ich dann mit dem mix beginnen können. wenn alles klappt und ich trotz
meines 50% pensums einigermassen flüssig vorwärts komme, sollten bis ende
februar alle songs gebändigt sein. wir werden sehen und ihr vorallem hören!



16. januar

pfannestil chammer sexdeet: "live in dübendorf"
da gibs kaum was zu sagen, ausser "yo, dübi rocks"! selten wurde der song
kotufnahmepflicht durchs shouting der menge derart inbrünstig unterstützt.
heissa, war das ein spass! ein grosser dank gilt dem team der oberen mühle,
insbesondere aber hanna neher, die souverän das licht steuerte, weil unser
maitre des visuelles heute leider verhindert war. manuel, nimm dich in acht...



11. januar

res wepfer & fuhrwerk band: "erste gehversuche"
das neue projekt von pfannestil's res: eine satte band, die tatsächlich mit 8
(nochmal in buchstaben : a c h t !) musikerInnen unterwegs sein wird.
das ganze ist als akustische "stubete" konzipiert und wird von einer ziemlich
illustren helvetischen chef-truppe umgesetzt. mehr dazu später...



9. januar

sonic studio: "soundblade se"
jaaa, meine neue mastering software von einer der traditionsreichsten firmen
in sachen harddisk recording überhaupt: sonic solutions, die heute nun sonic
studio heisst. sonic ist der erfinder der "no noise" software, die anno 1987
noch nette 40'000 franken gekostet hat. optisch ist soundblade nach wie vor
etwas in den 80ies stecken geblieben, klanglich aber bereits im jahre 2026...
vielen herzlichen dank für den vorbildlichen support durch roland storch
von adebar acoustics in wiesbaden.



6. januar

lofi-dogma hamburg: "tellavision"
song # vier: tellavision mit ihrem ziemlich abgefahrenen tune 15 miles.
für weitere details zur hamburger staffel lediglich etwas nach unten oder
auch oben scrollen.



31. dezember

pfannestil chammer sexdeet: "live at miller's"
fast schon tradition sind die beiden silvester gigs um 18h und 21h im miller's.
viel publikum in ganz unterschiedlicher laune: viele im partymood, andere
eher in sich gekehrt und in ende-jahr-stimmung...
ich selber mischte mich fröhlich in ein neues jahr.
und übrigens: es wird ein richtig gutes, liebe leute!



20. dezember

pfannestil chammer sexdeet: "live at odeon"
ein schönes konzert vor viel publikum im brugger kulturhaus und kinosaal.



17. dezember

mala & fyrmoon: "drums und banjo tracking"
in der zielgeraden des album trackings gaben uns heute noch zwei weitere
gastmusiker die ehre: francesco gasparini, der drummer von u.a. redwood
und ganz viel mehr, sowie tom bodenmann (u.a. moonrise) der auf seiner
besaiteten western-bratpfanne spielt wie ein herrgöttli mit stentson.
viel spass hats gemacht und nun fehlen lediglich noch zwei gesangs-parts,
um alle aufnahmen im kasten zu haben. diese aber erst nächstes jahr...



16. dezember

lofi-dogma hamburg: "memoriez"
track # 3 der hamburger staffel ist nun gemastert: memoriez mit ihrem tune
perished in the sun. toll rumpelnde tanzmusik mit einer prise fishbone-brass.
für weitere details zum coolen konzept von lofi-dogma nach unten scrollen
zum 2. dezember.



12. dezember

mala & fyrmoon: "vox rec session"
heute standen für mala und stefan ihr vocal tracking im mittelpunkt. obwohl
auch vincent fleissig mitsang, konnte ich ihn leider nicht mehr auf celluloid
bannen. er war bereits weg, noch bevor ich ihn beim trällern knipsen konnte...  



3. dezember

myrinx: "bald geboren"
bald werden die bis dato wohl am meisten naturinspirierte mics je offiziell
das licht der welt erblicken. diese junge schweizer firma myrinx, gegründet
von bionikerin regine schwilch und vovox mastermind jürg vogt, wird mit
grosser wahrscheinlichkeit eine neue ära in sachen mic-klang einläuten!
übertrieben? nein, denn ich habe die grosse ehre, seit einigen monaten den
prototypen # 2 eines myrinx vm1 tube mics in meiner sammlung zu haben.
(4. pic: mein myrinx vm1, hier im alu-mount, im vergleichstest mit einigen
anderen, unterdessen sogar noch weiter entwickelten myrinxern).
wie das geht? regine und jürg "myrinxieren" äusserst sorgfältig eine auswahl
bereits bestehender mikrofon typen. dieser bio-kick verwandelt die regulären
schallwandler in einen unerhörten klangfänger, der einen nur schweigen oder
blöd grinsen lässt!
fazit: wer einmal eine myrinx modifikation gehört hat, will nix mehr anderes!



2. dezember

lofi-dogma hamburg: "the building"
friendly fire heisst der zweite titel der hamburger staffel von lofi-dogma.
the building wählten für dieses konzept der technischen reduktion einen
ziemlich psychedelischen titel, der einen während 5.49 min. locker in arg
wabberndene spaces mitnehmen kann.



1. dezember

mala & fyrmoon: "album rec 3. session"
neben dem regulären tracking (scroll zu 13. november) statteten uns übers
weekend zwei gastmusiker einen besuch ab: der souveräne klaus pfister an
flöte und bodhran und pascal biedermann an der pedalsteel guitar, der den
song "cowboy" mit seinem reich an farben geprägte spiel veredelte.
schön wirds!



26. november

duo baumli solimine: "album mastering"
heute besuchten beat baumli und dani solimine den sonnenhügel, damit wir
das mastering, vielmehr nur noch die reihenfolge des neuen albums abrunden
konnten, welches übrigens von moritz wetter im hardstudio gemischt wurde.
weitere details zu dieser geschmackvollen produktion unter 14. november.



22. november

lofi-dogma hamburg: "die sterne"
convenince shop ist opener von die sterne, der neu lancierten lofi-dogma
staffel, die sound development nun auch in hamburg ins leben gerufen hat.
neben zürich und london wird ab jetzt auch die hanseaten-stadt ein neuer
brennpunkt ihres konzeptes der technisch reduzierten audio produktion.
im abstand von jeweils zwei bis drei wochen erscheinen im ganzen fünf
songs von fünf verschiedenen bands und ich darf die ganze staffel mastern.
das ganze fand in den clouds hill studios statt, einem technischen eldorado
wahrer vintage-freaks. dogmaduziert hat creative director johann scheerer.



20. november

mala & fyrmoon: "album rec 2. session"
die nächste tranche mit stefan, mala und vincent wurde heute eingefangen,
unter anderem auch mit mandoline, resonator-gitarre und gemischtem salat!
ein vitaminreiches festessen!



15. november

yakari: "album mastering"
heute segneten jonas und roman von yakari das mastering des albums "local
music" ab, welches ich stundenweise über die letzten paar tage verteilt habe.
wunderschön noisy! mehr zu dieser produktion siehe 4. november.



14. november

duo baumli solimine"album mastering"
welch süffiger gitarren-duo-jazz. dani solimine mit seiner 7-saitigen gitarre
schafft ein verlässliches rückgrat, inklusive der bass-funktion, worauf dann
beat baumli seine wunderschönen perlenketten-solis bestens zu drappieren
versteht. nie aufdringlich oder olympisch inspiriert, sondern ausschliesslich
der musik dienlich und er falls es dann trotzdem mal gas geben will, dann
aber hoppla schorsch!
während der nächsten tage werde ich, wie ja in letzter zeit durch meinen
unfall bereits daran gewöhnt, jeweils in kleinen stunden-häppchen mastern.



13. november

mala & fyrmoon: "album recording 1. session"
wunderbarer "acoustic americana" aus luzern. mala an der fiddle, stefan an
der gitarre und vincent am kontrabass waren heute zu ihren ersten recording
stunden für ihr neues album rauf zum sonnenhügel gewandert.
schöner dreistimmiger gesang, groovige vionlin chops und eine ausgelassene,
aber auch mal romatische stimmung wird von dem trio authentisch vermittelt.
einen löffel voll bluegrass, etwas irish folk, eine prise country und sogar einen
schluck pop, immer aber akustisch und schön nahbar, so könnte man in etwa
diese produktion charakterisieren.
weiter gehts in bälde und zwar in kleinen und feinen happen.



12. november

sabine gansler: "lotusbüten meditation"
ein weiteres mal besuchte sabine den sonnehügel, um ihre anleitung zur
meditation der lotusblüten stetig zu vervollständigen.
für weitere details nur einen hauch nach unten bis zum 24. oktober scrollen.



10. november

waves: "j37"
die studer maschine aus den abbey road studios, gemodelt von waves. da
gibts wenig zu sagen, ausser auf den hügel zu kommen und zu hören, dass
es subito wie beatles klingen könnte... yeah yeah yeah!



8. november

ten - 10: "demo-cd mix und mastering"
heute beendete ich den mix dieser 5 tracks demo-cd produktion, die wir am
16. mai letzten jahres aufgenommen hatten. tja, mein unfall hat auch hier in
sachen timing einige spuren hinterlassen...
auf alle fälle sind jetzt werner fischer-tian an der fetten gibson L5 und fredy
bucher am gestrichenen kontrabass in bälde mit ihrem ersten gemeinsamen
tonträger im gepäck auf achse!



5. november

radial engineering: "firefly"
wer es wagt, eine d.i. box in ein krasses lamborghini gelb zu hüllen, der muss
wohl ziemlich überzeugt von seiner kiste sein und einen richtig guten grund
hierfür haben: den hat radial: die wohl beste tube d.i., die es zu kaufen gibt!
einmal mehr einen grossen dank an gilberto von mgm audio, über den ich all
meine anderen radials bezogen habe.



4. november

yakari: "album mastering"
ansprechender alternativer zürcher gitarren-krach: dies ist das neue album
"local music" von yakari. alles fein säuberlich in eigenregie auf einer alten
16-track fostex aufgenommen und gemischt von yakari's jonas zollinger.
übrigens wird in vinyl veröffentlicht! ... und nebenbei auch noch als cd...



2. november

henri glovelier: "live @ kellertheater bremgarten"
endlich gabs wieder ein konzert in der luxusformation des chansonniers
henri glovelier. wunderbar intime momente mit sechs musizierenden auf
der bühne und eine dicht gedrängte und genau lauschende zuhörerschaft.
gediegen, eine solche band zu mischen...



31. oktober

jurczok 1001: "clean city ep-mastering"
wie schon bei dem letzten werk "hurt" von spoken beats artist jurczok 1001
durfte ich die letzte klangliche politur auflegen. begleitet wurde der künstler
von dessen producer und sound engineer gabriel bachmann (links im bild),
seines zeichens co-initiator und operation manager im sound development
studio in zürich. clean city, eine scharf beobachtete momentaufnahme des
landes, eingekleidet als atmend wabernde a capella-mehrstimmigkeit.
auch dieses mal wiederum auf vinyl zu geniessen. unter anderem...



25. oktober

spl: "area 5.1"
bisher waren auf dem hügel sämtliche spl-tools ausschliesslich digital zu
geniessen. ab heute ist es anders und für mich als spl-user ein hightlight!
fünf kanäle eines weiteren supercleanen preamps, angereichert durch eine
surround matrix, konstruiert für ultra lineare aufnahmen. für hochpräzises
pegel-matching sind alle fünf lautstärke-potis durch motoren miteinander
verkoppelt. perfekt geeignet für akustische aufnahmen! auch in mono...



24. oktober

sabine gansler: "lotusblüten-meditation"
die qi gong lehrerin und inhaberin des feng shui beratungscenters bremgarten
wandert zur zeit hin und wieder für eine superkurze session richtung hügel,
um an ihrer ersten cd zu arbeiten: die anleitung zur lotusblüten-meditation,
sowie viele hinweise und hintergründe hierzu aus der chinesischen medizin.
also: entspannt euch zu ihrer sonoren stimme und geniesst die wahrlich wild
mikrofonierten klangschalen...



19. oktober

pfannestil chammer sexdeet: "tobak live at la capella"
ein wunderbares zweitägiges gastspiel in der umgenutzten und charmanten
kappelle in bern. für mich nach wie vor ein "weisser händschli-job", da ich
leider immer noch nicht beim aufbau des p.a.'s mithelfen kann.
dafür war viel musik-prominenz vor ort, die alle auch auf diversen pcs-alben
mitgespielt haben: jüre schmidhauser (ex züriwest), chrigu brantschen (patent
ochsner
), andy hug (ebenfalls ochsner), marc hänsenberger und juliette du
pasquier (beide music simili) und auch ex pfannestil pianist simon ho!
ebenfalls zu besuch war geschichtenjäger reto zeller und sogar den weiten
weg aus dem basellandschaftlichen über berlin nahm mein ex gamma partner
und akustik-guru martin lachmann unter seine füsse.
led-lampen-wizzard manuel lindt knipste sogar noch ein panorama-pic von
schwitter @ soundcheck, bevor er seine nebelmaschine (pic # 2) startete.
zwei verzaubernde abende mit zauberhaften leuten!



17. oktober

pek: "krankenbesuch"
dajan izzo vom zürcher grätli-importeur pek kam auf einen kaffee und viel
studioschwatz vorbei und zog mir dabei auch noch einen studiospeck durch
den mund mit seinem 500er demo-rack von tonelux... nett!



4. oktober

sonnox / fraunhofer: "codec toolbox"
ab sofort auch hier auf dem hügel mixes im mp3 format in realtime abhören.
spass macht dies ja weniger, aussagekräftig ist es aber allemal!

izotope: "rx3"
das neuste audio repair plug-in erster güte. nun ready to de-buzz/hum/fieps
und sogar ein knarrender notenständer kann ohne nennbare artefakte auch
noch grad aus dem orchester herausgefiltert werden. absolut erstaunlich!
wobei ich natürlich hoffe, dieses tool sehr selten brauchen zu müssen...



24. september

rheia: "orchester files import"
heute sass rheia für ein paar stunden in der regie, dieses mal aber als protools
operator und importierte sämtliche ochesterfiles, die sie für ihr drittes album
vorproduziert hat. es sind deutlich unter 160 tracks, aber auch nicht viel mehr
als 140... ;o)
alles schön üppig, wie bereits bei ihrem letzten werk "forgotten goddesses".
(hier clicken und dann zum 25. september)



19. september

pfannestil chammer sexdeet: "live @ thalwil"
mein erster offizieller arbeitseinsatz seit meinem unfall: im kulturraum
thalwil
vor ausverkauften reihen ans pult stehen, den gig mischen und
geniessen und anschliessend komplett erschöpft subito nach hause...
hat aber vielviel spass gemacht, endlich mal wieder zu "sound-en"!



17. september

slate digital: "vtm"
die virtual tape machine modelt neben dem kleineren analogbruder unserer
damaligen gamma 24 track studer A820 ebenfalls die mastermaschine von
long term mastering guru howie weinberg, der vor iggs jahren auch einen
album-mix von mir gemastert hat: die produktion "gute zeiten" von eugen.
dies anno 1994.



zwei kleine undatierte arbeitsversuche trotz tüchtigem medikamenten-flash
(15 tabletten pro tag während 12 wochen)

rheia: "vox recording"
für ihr neues album lud komponistin und sängerin rheia ihre langjährige
freundin eva gisler ins sunhill ein, um einige ihrer gesangs-parts mit der
tollen färbung von evas stimme anzureichern.
zum glück spielte meine wahrnehmung durch die saftige schmerzmedi-
wolke kaum eine rolle, weil eva so souverän performte, dass es an ihren
takes kaum was auszusetzen gab. kompliment!



roundabout: "album mastering"
über mehrere tage verteilt, jeweils als ganz kleine häppchen, masterte ich das
erste werk dieser 60ies band. manuel kägi, der schlagzeuger der band hat das
konzert im baronessa lenzburg live aufgenommen und auch selber gemischt.
doo wop, twist, surf and beat music: you name it!
getauft wird das sympatische werk "let's live it up" am 21. 9. im rahmen der
60ies night im chillout in boswil.



earthworks: "qtc 1"
eine hoch exquisite ergänzung in meinem microphone-locker:
ein matched pair des flagschiffes aus der quite time coherent serie.
diese space-sonden gehen ohne noise und komplett flat rauf bis auf 40 khz!
seid somit willkommen, ihr fledermaus-gospelchöre!